Zugriffe: 1300

Europas Bewusstlosigkeit

Multikulturell, vielsprachig und bunt ist unser Europa. Die Erwartungen an die Europäische Union waren und sind groß. Und das in vielerlei Hinsicht.

Europa ist zusammengewachsen: wirtschaftlich, finanziell und leider schon weniger im Bildungsbereich. Gar nicht zu wachsen begonnen hat unsere Union im Hinblick auf geistige Grundsätze.

Wirtschaftlicher und finanzieller Zusammenhalt sind wichtig und können viel steuern und zusammenhalten wenn es um die finanziellen und wirschaftlichen Grundlagen geht. Nicht erst derzeit, sondern schon länger merken hellhörige und aufmerksame Menschen, dass wir keine tragfähige gemeinsame geistige Basis aufgebaut haben. In Zeiten wo auch geistiger Zusammenhalt und gemeinsame Ideen für den Umgang mit Arbeitslosigkeit, mit Flüchtlingen und vielen anderen Problemen gefragt sind, ist nur Vakuum. Und das füllt sich mit Nationalismus, Fremdenangst und Fremdenfeindlichkeit, alles keine brauchbaren Mittel um die anstehenden Probleme zu lösen. Viele Menschen haben Angst vor der Islamisierung Europas! Was haben wir der geistigen Kraft des Islam entgegenzusetzen? Wir haben in den Zeiten des Wohlstands fast all unsere geistigen Wurzeln vertrocknen lassen oder sie gar ausgegraben. Die Versammlungsräume der christlichen Religionen sind verödet! Angst und Hass werden uns nicht weiterhelfen! Die Zeit der europäischen Bewußtlosigkeit muss ein Ende haben! Besinnen wir uns auf unsere Wurzel, suchen wir nach den Quellen die uns Kraft geben zu einem aufrechten Gang ohne Angst. Als Christ sage ich: Kehrt um und glaubt an das Evangelium!

Luis Pregartner