Zugriffe: 2267

Entwicklungszusammenarbeit

Entwicklungszusammenarbeit mit benachteiligten Völkern und Interesse für ihre Lebensumstände ist schon seit meinen Jugendtagen eine Leidenschaft von mir. Deshalb war ich auch für einige Jahre auf Entwicklungseinsatz in Papua Neuguinea.

einbaum

Einsatz in Papua Neuguinea

Von 1981 bis 1984 waren meine Frau Inge und ich als Entwicklungshelfer in Papua Neuguinea tätig.
Wir waren im Hochland in einem Ausbildungsprojekt zur Dorfentwicklung, genannt "Yangpela Didiman" (junger Landwirt) beschäftigt. Inge erarbeitete mit den Frauen Pläne zu ausgeglichener Ernährung, gesundheitsfördernde Vorgehensweisen bei der Pflege von Babies und Kleinkindern, die Fertigkeit des Nähen, Häckelns und anderer handwerklicher Fähigkeiten.

Ich war mit der Ausbildung von jungen Männern zu Mechanikern beschäftigt, unterrichtete in Theorie und Praxis angepasste Technologien und versuchte in politischer Bildung mit den Jungen Familienvätern ein Grundverständnis von Demokratie zu erarbeiten.

Zusammen arbeiteten wir auch in der Erstversorgung erkrankter und verunfallter Mitmenschen. Im Rahmen des Programms von Yangpela Didimann besuchten wir die AbsolventInnen unserer Ausbildung, um Erfahrungen und Feedback zu sammeln.

Es war für uns eine sehr schöne und prägende Zeit in unserem Leben.